leni pepunkt: Adventskalender – Türchen #22 – Tutorial für einen Wickelschal m…


leni pepunkt: Adventskalender – Türchen #22 – Tutorial für einen Wickelschal m…


leni pepunkt: Adventskalender – Türchen #22 – Tutorial für einen Wickelschal mit Knopf

Männer sind schon bei der Planung des perfekten Engagements gestresst. Die Wahl der perfekten Verlobungsringe und Diamant ist ein großer Teil dieser Panik. Hinzu kommt, dass die Mythen und Regeln, die für Verlobungsringe und Diamanten gelten, diese Ebene des unbekannten Territoriums verbessern. Lassen Sie uns Ihnen helfen, einige der Regeln zu durchlaufen, die verworfen werden müssen, damit Männer leichter anrufen können.

Mythos Nr. 1: Sie müssen 3 Monate Ihres Gehalts ausgeben

Laut einem Bericht für die Juweliere von Amerika verbringen viele Menschen noch 3 Monate & # 39; Gehalt auf einem Verlobungsring. Diese Regel begann in den 1930er Jahren, als De Beers Diamond sie zu einem Teil ihrer Marketingstrategie machte. Jetzt würde der Juwelier jedoch behaupten, dass dies die Regel ist. Es gibt kein richtig oder falsch, wenn es um die Menge des Geldes kommt zu verbringen. Treffen Sie eine praktische Entscheidung für einen Ring, den Sie sich leisten können, anstatt Ihre Ersparnisse abzubauen.

Mythos Nr. 2: Je größer, desto besser

Größer ist nicht immer besser, wenn es um die Größe eines Diamanten kommt. Die Seltenheit des Diamanten ergibt sich direkt aus dem Schliff. Der Schnitt ist die Wissenschaft hinter wie der Diamant strahlt und reflektiert mit Licht. Wenn ein Diamant einen perfekten Schliff hat, wirken die Winkel wie winzige kleine Spiegel und leuchten sich gegenseitig aus. Der richtige Schnitt wird der Diamant noch attraktiver machen, auch wenn es in der Größe kleiner ist.

Mythos Nr. 3: Der Kauf sollte eine Überraschung sein

Die Tradition schätzt oft, dass der Mann den Ring kauft und seine Frau überrascht. Es hat jedoch große Vorteile, gemeinsam einen Ring zu kaufen und über den Kauf zu kommunizieren. Studien zeigen, dass Gespräche über Stil, Budget und Wahrscheinlichkeit langfristig sowohl für den Mann als auch für die Frau von Vorteil sind.

Mythos Nr. 4: Gelbes Gold ist veraltet

Gelbgold ist seit vielen Generationen die bevorzugte Wahl. Einige Kulturen heute, tragen nur Gelbgold Schmuck als Vorzug gegenüber Weißgold. Dies macht Gelbgold jedoch nicht unmodern. Wenn Sie einen Diamanten mit einem Gelbgoldband kombinieren, kann das Juwel wirklich auffallen und glänzen. Der Unterschied zwischen Gelb- und Weißgold ist heute eine persönliche Präferenz.

Mythos Nr. 5: Sie sollten immer die richtige Ringgröße erhalten

Dies ist nicht erforderlich, da die Größe der Ringe leicht geändert werden kann. Da heutzutage immer mehr Paare zusammen einen Ring kaufen, geschieht dies seltener. Wenn Sie jedoch Ihre Freundin überraschen möchten, ist es weniger stressig, wenn Sie wissen, dass Sie die Größe des Rings ändern können. Eine andere Möglichkeit wäre, sich einen ihrer aktuellen Ringe auszuleihen, und ein Juwelier kann die Größe nachbilden.

Wir wissen, wie besonders der Kauf eines Verlobungsrings ist. Besuchen Sie einen professionellen Juwelier, der Ihnen bei der Auswahl einzigartiger Verlobungsringe und Diamanten behilflich sein kann.