Unterhaltung bei Firmenveranstaltungen


Entertainment at corporate events


Unterhaltung bei Firmenveranstaltungen

Verlobungsringe werden von vielen Menschen als ultimative Symbole für Hingabe, wahre Liebe und Engagement angesehen. Sie mögen in verschiedenen Steinen, Designs oder Stilen erhältlich sein, aber sie alle dienen einem wichtigen Zweck: der Symbolisierung der bevorstehenden Vereinigung zweier Menschen, die sich tief ineinander verlieben. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass fast alle Frauen diese schönen Schmuckstücke lieben.

Verlobte Frauen lieben es, ihren Freunden und Familien ihre Diamantringe zur Schau zu stellen, und sind stolz darauf, dass sie bald ein neues aufregendes Kapitel ihres Lebens betreten werden.

Alleinerziehende Frauen hingegen sind überwältigt von wehmütigen Romantikgefühlen, wenn sie diese Ringe sehen, die von anderen Frauen getragen werden.

Warum werden diese Ringe heute als wichtige Symbole für Beziehungen angesehen?

Warum rufen sie bei Frauen und sogar bei einigen Männern so starke Emotionen hervor?

Wo kommst du her?

Haben sie eine historische Bedeutung?

Das Beantworten solcher Fragen wird Männern und Frauen helfen, die Bedeutung von zu verstehen und zu schätzen Verlobungsringe eine Menge mehr.

Wir können die Geschichte der Verlobungsringe auf die Ägypter zurückführen.

Sie verwendeten dieses Schmuckstück für verschiedene Zwecke und Symbole. Die alte ägyptische Zivilisation glaubte, dass die Finger, insbesondere der dritte Finger, die Vena amoris enthielten, eine Vene, die direkt mit dem Herzen verbunden ist. Wörtlich übersetzt bedeutet Vena amoris; Ader der Liebe

Obwohl den Ägyptern die Erfindung von Ringen zugeschrieben wird, waren es die Griechen und Römer, die sie als Symbole für Beziehungen verwendeten. In der griechischen Kultur symbolisierten Ringe Verlobte. Auf der anderen Seite verwendeten die Römer sie als Darstellungen des Besitzes eines Ehemannes seiner Frau. Es ist interessant festzustellen, dass römische Frauen zwei verschiedene Ringe besaßen. Einer war aus Gold gemacht; der andere bestand aus Eisen. Die goldenen Ringe sollten von römischen Frauen in der Öffentlichkeit getragen werden, während die eisernen Ringe im Haus getragen werden sollten.

Dann kam die Einführung von Diamantringen.

Das erste bekannte Auftreten von Diamantringen fand 1477 statt. Es wurde Maria von Burgund von ihrem Ehemann Maximilian I. als Zeichen seiner Liebe und Hingabe an sie überreicht. In dieser Zeit galten Diamanten als magisch. Diamanten sollen Macht über Treue, Reinheit und Liebe besitzen; Qualitäten, die in glücklichen Ehen als wichtig angesehen wurden.

Erst im 18. Jahrhundert wurden Diamantringe vielen Menschen zugänglich, insbesondere der Oberschicht. Der Grund dafür ist, dass zu dieser Zeit in Brasilien Diamanten entdeckt wurden, die für Menschen, die den Reichtum hatten, sie zu kaufen, leicht zugänglich waren.

Moderne Zeiten, moderne Verlobungsringe ...

Obwohl Jahrtausende vergangen sind, haben Verlobungsringe nie ihre Bedeutung, ihren Wert und ihre Kraft verloren. Bis heute betrachten die Menschen diese wunderbaren Schmuckstücke als den ultimativen Ausdruck ihrer Liebe und ihres Engagements für einander. Der einzige Unterschied ist, dass heutzutage Paare aus verschiedenen Steinen und Mustern wählen können. Wenn Diamanten nicht Ihr Ding sind, können Sie sich für Saphir-Verlobungsringe entscheiden. Wenn Sie jedoch vor Ihrem Hochzeitstag etwas Einzigartiges tragen möchten, können Sie sich für Verlobungsringe mit schwarzen Diamanten entscheiden. Welchen Ring Sie auch wählen, ist nicht wichtig. Wesentlicher ist die Bedeutung, die diese Ringe symbolisieren.